Anwendungsgebiete - Sonstiges

Globuli bei Bindehautentzündung

© PantherMedia / Jens Gade

Die Bindehaut zählt zu den Strukturen der Augenoberfläche, weshalb die Bindehautentzündung (Konjunktivitis) als Entzündung der Augenoberfläche definiert wird. Die typischen Symptome kommen durch eine Erweiterung der Gefäße, durch zelluläre Infiltration (Einwanderung von z.B. Immunzellen) und Exsudation (Austritt von Blutbestandteilen/Flüssigkeit) zustande. Der Verlauf kann akut sein, mit plötzlichem Beginn zunächst an einem Auge, oder chronisch, mit einer Dauer von insgesamt mehr als 3-4 Wochen.[1] Zu erkennen ist die Bindehautentzündung an hellrot gefärbten Bindehäuten, deutlich sichtbaren Blutgefäßen im Augenweiß und einer dominanten Rötung in Richtung Augenlider und –winkel.[2] Außerdem bestehen häufig Juckreiz, Tränenfluss sowie Lichtempfindlichkeit.

Augenentzündungen gehören immer ärztlich abgeklärt. In leichten Fällen kann mit einer Selbstbehandlung begonnen werden, jedoch sollte spätestens nach drei Tagen oder bei Zunahme der Beschwerden der Arzt konsultiert werden.[3] Die Einnahme homöopathischer Mittel erfolgt dann unterstützend.

Angewendete Globuli bei Bindehautentzündung

Die Wahl des richtigen Präparates hängt von der jeweiligen Situation des Betroffenen ab. Anhand der folgenden Information sollte die Beschreibungen ausgewählt werden, die mit ihren Beschreibungen am besten zur aktuellen persönlichen Situation passt. Am Ende findet sich das passende Mittel nebst Potenz und Dosierung.

Welche Ausprägung trifft auf Sie zu?

Nach den Angaben der klassischen Homöopathie ist für die Wahl der richtigen Arznei entscheidend, welche der folgenden Ausprägungen die Beschwerden des Betroffenen am besten beschreiben. Je mehr Punkte einer Ausprägung auf den Betroffenen zutreffen, desto sicherer wird die Wahl der darunter aufgeführten Arznei.

Augen gerötet und brennend, zunächst trocken, später Tränenfluss

Begleiterscheinungen sind Lichtempfindlichkeit, entzündete Lidränder, ein Niesreiz und eine laufende Nase. Mögliche Ursachen sind Überanstrengung, allergische Reaktionen und Erkältungen. Die Arznei ist hilfreich bei immer wiederkehrenden Bindehautentzündungen.

Verbesserung:

Durch Kälte und Dunkelheit.

Verschlechterung:

Abends, bei Wärme und nach langem Lesen.

Angewendete(s) Mittel:

Euphrasia

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Hitzegefühl, trockene und brennende Augenschmerzen

Begleiterscheinungen sind vergrößerte Pupillen, Zusammenkneifen der Augen und plötzlicher Kopfschmerz. Mögliche Ursachen sind intensive Sonnenstrahlung, Hitze, Zugluft, Infektion und Erkältung. Arznei auch bewährt bei Hautentzündungen, wie Sonnenbrand und brennende Schleimhautentzündungen.

Verbesserung:

Verschlechterung:

Durch Berührung, Geräusche und Licht.

Angewendete(s) Mittel:

Belladonna

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Bindehäute hochrot und stark gereizt, Augenlider geschwollen und juckend

Begleiterscheinungen sind eine Ruhelosigkeit und ein Bewegungsdrang. Die betroffene Person hat einen nachlassenden Durst und ein Hitzegefühl der Haut. Mögliche Ursachen sind intensive Sonnenstrahlung, Hitze, Zugluft, Infektion und Erkältung. Arznei hilfreich bei stechenden Schmerzen und Allergieneigung.

Verbesserung:

Durch kalte Auflagen und frische Luft.

Verschlechterung:

Durch Wärme und Berührung.

Angewendete(s) Mittel:

Apis mellifica

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Hitzegefühl, trockene und brennende Augenschmerzen

Begleiterscheinungen sind vergrößerte Pupillen, Zusammenkneifen der Augen und plötzlicher Kopfschmerz. Mögliche Ursachen sind eine allergische Reaktion und Quincke-Ödem. Arznei hilft bei Hautentzündungen, wie Sonnenbrand oder brennende Schleimhautentzündungen.

Verbesserung:

Verschlechterung:

Durch Berührung, Geräusche und bei Licht.

Angewendete(s) Mittel:

Belladonna

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Bindehäute hochrot und stark gereizt, Augenlider geschwollen und juckend

Begleiterscheinungen sind Ruhelosigkeit und Bewegungsdrang. Die betroffene Person hat einen nachlassenden Durst und ein Hitzegefühl der Haut. Mögliche Ursachen sind eine allergische Reaktion und Quincke-Ödem. Arznei hilft bei stechenden Schmerzen und Allergieneigung.

Verbesserung:

Durch kalte Auflagen und frische Luft.

Verschlechterung:

Durch Wärme und bei Berührung.

Angewendete(s) Mittel:

Apis mellifica

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Augen gerötet und brennend, zunächst trocken, später Tränenfluss

Begleiterscheinungen sind Lichtempfindlichkeit, entzündete Lidränder, ein Niesreiz und eine laufende Nase. Mögliche Ursachen sind eine allergische Reaktion und Quincke-Ödem. Arznei bewährt bei immer wiederkehrenden Bindehautentzündungen.

Verbesserung:

Durch Kälte und bei Dunkelheit.

Verschlechterung:

Abends, bei Wärme und nach langem Lesen.

Angewendete(s) Mittel:

Euphrasia

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Bindehäute hochrot und stark gereizt, Augenlider geschwollen und juckend

Begleiterscheinungen sind Ruhelosigkeit und Bewegungsdrang. Die betroffene Person hat nachlassenden Durst und ein Hitzegefühl der Haut. Mögliche Ursachen sind eine allergische Reaktion, Überanstrengung, Infektion und Erkältung. Arznei hilft bei stechenden Schmerzen und Allergieneigung.

Verbesserung:

Durch kalte Auflagen und frische Luft.

Verschlechterung:

Durch Wärme und bei Berührung.

Angewendete(s) Mittel:

Apis mellifica

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Brennende Rötung, Haut um die Augen gerötet und schuppend, Juckreiz, lichtscheu

Begleiterscheinungen sind ein starkes Hitzegefühl und übel riechende Schweißbildung. Die betroffene Person hat Durchfall oder Verstopfung. Mögliche Ursachen sind eine Infektion und Erkältung. Arznei hilft unterstützend bei Hautausschlag und chronischer Stoffwechselerkrankung.

Verbesserung:

Durch Kälte.

Verschlechterung:

Morgens und durch Wärme.

Angewendete(s) Mittel:

Sulfur

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Brennende Rötung, Haut um die Augen gerötet und schuppend, Juckreiz, lichtscheu

Begleiterscheinungen sind ein starkes Hitzegefühl und übel riechende Schweißbildung. Die betroffene Person hat Durchfall oder Verstopfung. Mögliche Ursachen sind eine Infektion, chronische Entzündung oder nach langer Kortisonanwendung. Arznei hilft unterstützend bei Hautausschlag und chronischer Stoffwechselerkrankung.

Verbesserung:

Durch Kälte.

Verschlechterung:

Morgens und durch Wärme.

Angewendete(s) Mittel:

Sulfur

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Bei akuter Rötung können Echinacea D3 Augentropfen (3- bis 4-mal tgl. 2 Tropfen in jedes Auge) verwendet werden. Bei abklingender Entzündung werden Euphrasia D3 Augentropfen in gleicher Dosierung empfohlen.

* Empfohlene Dosierung im Akutfall: Am 1. und 2. Tag je 4- bis 5-mal einnehmen.

** Zunächst Verschlimmerung möglich.
[11]

Zu beachten:

Bei Augenentzündungen sollte in jedem Fall ein Arzt aufgesucht werden. Sind die Beschwerden nur schwach ausgeprägt, so ist eine Eigenbehandlung mit Hausmitteln für maximal drei Tage möglich.[3]

Grundsätzlich wird empfohlen Ärzte mit der Zusatzbezeichnung „Homöopathie“ aufzusuchen, da diese, im Gegensatz zu Heilpraktikern, approbierte Ärzte sind und in Notfallsituationen entsprechend agieren können.