Anwendungsgebiete - Depression

Globuli gegen Depression | Infos, Einnahme & Dosierung

© Panthermedia / Gelpi

Es gibt sehr verschiedene Formen von Depressionen, welche nicht alle mit dem gleichen homöopathischen Präparat behandelt werden können. Aus diesem Grunde sollte vor Beginn einer homöopathischen Therapie ein ausführliches Anamnesegespräch mit einem fachkundigen Arzt stattfinden, welcher genau erarbeiten kann, wie und wann sich die Depressionen entwickelt haben, ob es einen Auslöser gab und wie sich die Depressionen äußern. Außerdem werden Persönlichkeitsmerkmale des Betroffenen erfasst. Durch eine ganzheitliche Behandlung sollen dann die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden. Homöopathische Globuli sind dabei aber immer als unterstützende Maßnahme zu einer Gesprächstherapie sowie zu einer medikamentösen Behandlung zu sehen.