Angewendete Globuli

Krankhafte Ängste und Depressionen sollten individuell auf den Patienten abgestimmt therapiert werden. Die Grundlage bildet meist eine Kombination aus Psychotherapie und medikamentöser Intervention. [1] Eine homöopathische Begleittherapie kann unterstützend helfen, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu mobilisieren. Vorbeugend kann die Homöopathie den nötigen Anstoß geben, um Kraft und Lebensfreude zurückzugewinnen, bevor Stress und andere psychische Belastungen so groß werden, dass man sie nicht mehr alleine bewältigen kann. [2]

Welche Ausprägung trifft auf Sie zu?

Information zu Wahlanzeigende Beschwerden

Nach den Angaben der klassischen Homöopathie ist für die Wahl der richtigen Arznei entscheidend, welche der folgenden Ausprägungen die Beschwerden des Betroffenen am besten beschreiben. Je mehr Punkte einer Ausprägung auf den Betroffenen zutreffen, desto sicherer wird die Wahl der darunter aufgeführten Arznei.

Starke, nervöse Depression mit Gedächtnisschwäche

Verbesserung:

Durch Wärme und stiles Liegen.

Verschlechterung:

Durch Kälte, feuchtes Wetter und einen Schock.

Angewendete(s) Mittel:

Hypericum perforatum

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Hinweis:

Das Mittel hat auch in anderen Aufbereitungen eine nachgewiesene Wirkung gegen Depressionen.

Reizbarkeit bis zu Wutausbrüchen, Schlafstörungen, Ungeduld

Die Begleiterscheinungen äußern sich durch Verdauungsbeschwerden und Kreuzschmerzen. Die betroffene Person fühlt sich außerdem überarbeitet.

Verbesserung:

Durch Wärme und abends.

Verschlechterung:

Durch Genussmittel, Stress, geistige Anstrengung, Kälte und morgens. 

Angewendete(s) Mittel:

Nux vomica

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Hinweis:

Stellt sich nicht die erwünschte Wirkung ein, kann auf Pulsatilla umgestiegen werden.

Burnout, ständige Überforderung, Nervosität, Vergesslichkeit, sozialer Rückzug

Die Begleiterscheinungen äußern sich durch Schwindel und Schlafstörungen.

Verbesserung:

Durch Bewegung im Freien.

Verschlechterung:

Durch Gesellschaft, Geräusche und warme Räume.

Angewendete(s) Mittel:

Ambra

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Hinweis:

Mittel zur langfristigen Anwendung.

Burnout, körperliche/geistige Erschöpfung, Konzentrationsschwierigkeiten, Teilnahmslosigkeit

Die Begleiterscheinungen äußern sich durch periodischen Kopfschmerz sowie Schlafstörungen.

Verbesserung:

Durch Wärme.

Verschlechterung:

Durch Kälte, jede Art von Anstrengung und nachts.

Angewendete(s) Mittel:

Acidum phosphoricum

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Launenhaft, weinerlich, Stimmungsschwankungen

Verbesserung:

Durch Gesellschaft.

Verschlechterung:

Durch fettiges Essen und stickige Räume.

Angewendete(s) Mittel:

Pulsatilla

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Hinweis:

Das Mittel kann auch bei Menstruations- und Wechseljahrsbeschwerden angewandt werden.

Lebensüberdruss und Resignation, rechthaberische Menschen, die nicht mit Kritik und neuen Situationen umgehen können

Die Begleiterscheinungen äußern sich durch Magen-Darm- Beschwerden, Heißhunger und Schlafstörungen.

Verbesserung:

Durch Bewegung, frische Luft und Wärme.

Verschlechterung:

Durch Kälte, morgens und in geschlossenen Räumen.

Angewendete(s) Mittel:

Lycopodium

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Manische Depression, Angst und Verzweiflung im Wechsel mit Euphorie

Die Begleiterscheinungen äußern sich durch Menstruationsbeschwerden, Platzangst und Kopfschmerzen.

Verbesserung:

Verschlechterung:

Angewendete(s) Mittel:

Cimicifuga

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Hinweis:

Das Mittel ist auch bei Wechseljahrsbeschwerden hilfreich.

Ehrgeiz und Intoleranz, ständige innere Anspannung, Versagensängste

Die Begleiterscheinungen äußern sich durch Erschöpfung, Schwindel und Fieber.

Verbesserung:

Durch Bewegung und Wärme.

Verschlechterung:

Durch Kälte und nach Mitternacht.

Angewendete(s) Mittel:

Arsenicum album

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Kummer, Trauer, wechselhafte Stimmung mit hysterischen Ausbrüchen

Die Begleiterscheinungen äußern sich durch Appetitlosigkeit, Migräne und Muskelzucken.

Verbesserung:

Durch Essen, Wärme und tief atmen.

Verschlechterung:

Durch Genussmittel, Grübeln und morgens.

Angewendete(s) Mittel:

Ignatia

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Zu beachten:

Man sollte sich nicht scheuen, ärztliche oder psychotherapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen, da viele psychische Krankheiten ebenso therapierbar sind wie körperliche Erkrankungen. Außerdem kann man Entspannungstechniken und Stressmanagement erlernen, um seine Situation besser zu meistern. Sport und ein aktiver Lebensstil helfen oft dabei, Spannungen zu lösen und eine positive innere Haltung zu stärken. [1][5]