Anwendungsgebiete - Hals-Nasen-Ohren

Globuli bei Hals-Nasen-Ohren Problemen | Übersicht & Tipps

© Panthermedia / subbotina

Entzündungen des Mittelohres (Otitis media) sowie Nasennebenhöhlenentzündungen (Sinusitis) treten nicht selten in Folge von Erkältung oder Grippe (Influenza) auf. Andere Beschwerden der Ohren, beispielsweise Tinnitus oder Ohrensausen, können hingegen auch stressbedingt entstehen und dauerhaft bestehen bleiben. Die homöopathische Behandlung von Beschwerden im Bereich von Hals, Nase und Ohren erfolgt abgestimmt auf die Beschwerdekonstellation und wird in der Regel als unterstützende Maßnahme zur ursächliche Therapie angewendet. Ein erfahrener Arzt oder Homöopath wird auch persönliche Eigenschaften des Erkrankten in die Wahl des richtigen Präparates mit einbeziehen.