Angewendete Globuli nach Weisheitszahn OP

Für Zahnärzte und Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgen ist eine Weisheitszahnentfernung eine Routineangelegenheit. Trotzdem sollte vor der Operation eine umfangreiche Aufklärung erfolgen, umso ausführlicher, wenn die Zahnentfernung prophylaktisch sein soll. Jede Operation birgt Risiken; so kann es postoperativ zu Blutungen, Entzündungen, Schmerz und Schwellung kommen. Die nachfolgend aufgeführten homöopathischen Mittel können helfen, die Symptome zu lindern. Es ist jedoch Vorsicht geboten. Wenn sie Beschwerden sich nicht bessern oder sogar schlimmer werden, muss unbedingt wieder der behandelnde Arzt aufgesucht werden.

Welche Ausprägung trifft auf Sie zu?

Information zu Wahlanzeigende Beschwerden

Nach den Angaben der klassischen Homöopathie ist für die Wahl der richtigen Arznei entscheidend, welche der folgenden Ausprägungen die Beschwerden des Betroffenen am besten beschreiben. Je mehr Punkte einer Ausprägung auf den Betroffenen zutreffen, desto sicherer wird die Wahl der darunter aufgeführten Arznei.

Schwellung, Druckempfindlichkeit, Ausbildung von blauen Flecken

Verbesserung:

Warme Auflagen, Ruhe.

Verschlechterung:

Feuchtigkeit, Erschütterung.

Angewendete(s) Mittel:

Arnica

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Schwellung, Schmerz, Sekretabsonderung

Verbesserung:

Kälte

Verschlechterung:

Anstrengung, Wärme

Angewendete(s) Mittel:

Calendula

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Hinweis:

Als Tinktur geeignet, um damit Umschläge zu tränken

Tief sitzende Schwellung in weichem Gewebe, starkes Gefühl der Zerschlagenheit

Begleiterscheinungen sind die Beteiligung von Kaumuskeln oder Speicheldrüsen.

Verbesserung:

Wärme, leichte Massage.

Verschlechterung:

Kälte.

Angewendete(s) Mittel:

Bellis perennis

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Hinweis:

Arnica als Ergänzung oder Alternative, wenn Bellis nicht anschlägt

Rote, heiße Wangen und heftige Schmerzen

Begleiterscheinungen sind Reizbarkeit und Unruhe. Die Arznei ist auch für zahnende Babies geeignet.

Verbesserung:

Leichte Bewegung.

Verschlechterung:

Nachts, kalte Luft, warme Speisen.

Angewendete(s) Mittel:

Chamomilla recutita

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Klopfender, pochender Schmerz

Begleiterscheinungen sind Rötungen und Schwellungen.

Verbesserung:

Abends.

Verschlechterung:

Kälte, Berührung.

Angewendete(s) Mittel:

Belladonna

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Nach OP nahe am Kieferknochen oder –gelenk (nicht durchgebrochene Achter)

Eine Begleiterscheinung ist Verstopfung.

Verbesserung:

Im Liegen.

Verschlechterung:

Bei Berührung, Anstrengung, Kälte.

Angewendete(s) Mittel:

Ruta

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Nicht nachlassender Schmerz trotz Arnica Behandlung

Begleiterscheinungen sind Prickeln oder Taubheit.  

Verbesserung:

Still liegen.

Verschlechterung:

Berührung, Erschütterung, Feuchtigkeit.

Angewendete(s) Mittel:

Hypericum perforatum

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

[4][5]

Zu beachten:

Direkt nach der OP sollten es vermieden werden, selbst Auto zu fahren, da die Rückstände von Narkosemitteln im Blut die Reaktionszeit verlangsamen können. Außerdem sollte Rauchen ein Tabu sein, ebenso wie körperliche Anstrengung. Tägliche Mundspülungen mit Wasser oder leicht desinfizierenden Lösungen helfen dabei, die Wunde sauber zu halten. Weitere unterstützende Maßnahmen nach einer Weisheitszahn OP sind lokal angewandte Kälte in Form von feuchten Umschlägen (kein Eis, da es bei Absetzten eines Coolpacks oder Eisbeutels zu einem reaktiven Einstrom von Blut kommen kann, der die Schmerzen und die Schwellung wieder verschlimmert). Außerdem helfen Lymphdrainage und ein Hochlagern des Oberkörpers (idealerweise 20-30°) dabei, den Lymphabfluss und die Atmung zu verbessern. [1][3]