Anwendungsgebiete - Entzündungen & Wundheilung

Globuli gegen Schwellung nach OP

© PantherMedia / Axel Killian

Nach operativen Eingriffen treten Schwellungen regelmäßig auf. Das ist physiologisch, da bei einer OP ein lokaler Entzündungsreiz gesetzt wird. Außerdem werden kleine Blut- und Lymphgefäße verletzt, deren Flüssigkeit sich ins Gewebe ergießt (Ödem- und/oder Hämatombildung). Das Ausmaß der Schwellung hängt unter anderem von der Länge der Operation und dem angerichteten Weichteilschaden ab. Besonders störend und unangenehm sind Schwellungen im Bereich der Extremitäten (z. B. Fußgelenk) oder im Gesicht, da hier das Sehen, Atmen oder die Nahrungsaufnahme eingeschränkt werden können.(1)(2)

Angewendete Globuli bei Schwellung nach OP

Mit großem Erfolg werden Cortison, Methylprednisolon und Analgetika wie Ibuprufen zur Minderung der postoperativen Schmerzen sowie der Weichteilschwellung eingesetzt. Die Verordnung dieser Medikamente ist allerdings dem behandelnden Arzt vorbehalten.(3) Wer alternativ oder unterstützend in der Selbstbehandlung homöopathische Mittel verwenden will, findet hier eine Übersicht von Arzneien, die dabei helfen können, eine Schwellung nach einer Operation schneller abklingen zu lassen:

Welche Ausprägung trifft auf Sie zu?

Nach den Angaben der klassischen Homöopathie ist für die Wahl der richtigen Arznei entscheidend, welche der folgenden Ausprägungen die Beschwerden des Betroffenen am besten beschreiben. Je mehr Punkte einer Ausprägung auf den Betroffenen zutreffen, desto sicherer wird die Wahl der darunter aufgeführten Arznei.

Schwellung, Druckempfindlichkeit, Ausbildung von blauen Flecken

Arznei ist bei einer Vielzahl von Traumen anwendbar.

Verbesserung:

Durch warme Auflagen und Ruhe.

Verschlechterung:

Bei Feuchtigkeit und Erschütterung.

Angewendete(s) Mittel:

Arnica

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Tief sitzende Schwellung in weichem Gewebe, starkes Gefühl der Zerschlagenheit

Das Muskel- oder Drüsengewebe ist beteiligt.

Verbesserung:

Bei Wärme und leichte Massage.

Verschlechterung:

Bei Kälte.

Angewendete(s) Mittel:

Bellis perennis

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Hinweis:

Arnica als Ergänzung oder Alternative, wenn Bellis nicht anschlägt.

Bei anhaltender Schwellung oder Geschwulstbildung in drüsigem Gewebe

Verbesserung:

Durch leichten Druck und bei Ruhe.

Verschlechterung:

Durch Alkohol, Anstrengung und nachts.

Angewendete(s) Mittel:

Conium

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Hinweis:

Auch in Kombination mit Bellis perennis.

Schwellung im Bereich des Brustkorbs

Begleiterscheinungen sind trockene Schleimhäute und Schwindel. Die Arznei ist auch bei Erkältungsanzeichen anwendbar.

Verbesserung:

Durch Ruhe und kühlen.

Verschlechterung:

Bei Bewegung, Wärme und liegen auf betroffener Seite.

Angewendete(s) Mittel:

Bryonia Alba

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Dunkel-violett verfärbte Blutergüsse, die sich lange nicht zurückbilden

Begleiterscheinung ist ein allgemeines Schwächegefühl.

Verbesserung:

Durch Wärme.

Verschlechterung:

Morgens, bei Hitze und feucht-kaltem Wetter.

Angewendete(s) Mittel:

Acidum sulfuricum

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Nach OP nahe am Knochen oder an großen Gelenken (z. B. Knie)

Begleiterscheinung ist eine Verstopfung.

Verbesserung:

Beim Liegen.

Verschlechterung:

Bei Berührung, Anstrengung, und Kälte.

Angewendete(s) Mittel:

Ruta

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Die Schwellung verschwindet trotz Behandlung nicht oder ist größer als eine Handfläche

Verbesserung:

Durch Kälte.

Verschlechterung:

Durch Alkohol, Wärme und nachts.

Angewendete(s) Mittel:

Ledum

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Hinweis:

Zusätzlich oder nach der Behandlung mit Arnica.

Schwellung in venenreichem Gewebe

Begleiterscheinungen sind Krampfadern und Hämorriden. Arznei auch geeignet zusammen mit Conium.

Verbesserung:

Bei Ruhe und im Liegen.

Verschlechterung:

Bei Druck und Erschütterung.

Angewendete(s) Mittel:

Hamamelis

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Hinweis:

Inhalt

*können auftreten, müssen es aber nicht(4)(5)(6)

Um eine bestmögliche Wirkung zu erzielen sollte schon einige Tage vor der anstehenden Operation mit der Einnahme von Arnica begonnen werden. Die ersten zwei Tage nach der Operation (postoperativ) kann Arnica allein oder in Kombination mit einem anderen Mittel in einer Dosis von je fünf Globuli fünf Mal täglich eingenommen werden. Danach sollten die fünf Globuli nur noch drei Mal täglich eingenommen werden. Bessert sich die Schwellung mit den einhergehenden Schmerzen und Einschränkungen innerhalb einer Woche nicht, sollte bei einem Nachsorgetermin der Arzt darauf aufmerksam gemacht werden.(2)(7)

Zu beachten:

Neben der medikamentösen Therapie können auch physikalische Interventionen unterstützend auf die Rückbildung einer Schwellung wirken. Hierzu zählt lokal angewandte Kälte (moderate Kälte; kein Eis, da es bei Absetzten eines Coolpacks oder Eisbeutels zu einem reaktiven Einstrom von Blut kommen kann, der die Symptome wieder verschlimmert). Außerdem helfen Lymphdrainage und ein Hochlagern der betroffenen Region dabei, den Lymphabfluss zu verbessern.(1)(2)