Angewendete Globuli bei Reisekrankheit

Die Vielfalt der homöopathischen Arzneimittel gegen die Reisekrankheit ist groß, sodass im Folgenden eine Auswahl der gängigsten Mittel vorgenommen wurde.[3]

Welche Ausprägung trifft auf Sie zu?

Information zu Wahlanzeigende Beschwerden

Nach den Angaben der klassischen Homöopathie ist für die Wahl der richtigen Arznei entscheidend, welche der folgenden Ausprägungen die Beschwerden des Betroffenen am besten beschreiben. Je mehr Punkte einer Ausprägung auf den Betroffenen zutreffen, desto sicherer wird die Wahl der darunter aufgeführten Arznei.

Reise mit dem Auto oder Bus: Schwallartiges Erbrechen

Verbesserung:

Verschlechterung:

Angewendete(s) Mittel:

Cocculus

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Reise mit dem Auto oder Bus: Elendiges Würgen

Verbesserung:

Verschlechterung:

Angewendete(s) Mittel:

Petroleum Rectificatum

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Reise mit dem Auto oder Bus: Sterbenselendes Würgen

Verbesserung:

Verschlechterung:

Angewendete(s) Mittel:

Arsenicum album

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Reise mit dem Auto oder Bus: Schwindel, Krankheitsgefühl

Verbesserung:

Verschlechterung:

Angewendete(s) Mittel:

Calcium Carbonicum Hahnemanni

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Reise mit dem Auto oder Bus: aufgeregte, geschwätzige, verstimmte, beleidigte Person

Verbesserung:

Verschlechterung:

Angewendete(s) Mittel:

Hyoscyamus

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Reise per Eisenbahn: Drehschwindel, Elendigkeit durch Erschütterung des Zuges, vor allem im warmen Abteil, besser durch geöffnete Fenster und geschlossene Augen

Verbesserung:

Verschlechterung:

Angewendete(s) Mittel:

Tabacum

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Reise per Eisenbahn: Schwindel durch kurvenreiche Strecke, besser durch Ruhighalten des Kopfes und Körpers

Verbesserung:

Verschlechterung:

Angewendete(s) Mittel:

Cocculus

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Reise per Eisenbahn: Schwindel, Krankheitsgefühl

Verbesserung:

Verschlechterung:

Angewendete(s) Mittel:

Calcium Carbonicum Hahnemanni

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Reise per Flugzeug: mehr Schwindel, besonders nach vorheriger Übermüdung

Verbesserung:

Verschlechterung:

Angewendete(s) Mittel:

Cocculus

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Reise per Flugzeug: mehr Übelkeit bei Turbulenzen, etwas Essen lindert

Verbesserung:

Verschlechterung:

Angewendete(s) Mittel:

Petroleum Rectificatum

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Reise per Flugzeug: mehr Brechreiz durch Schwindel, wie betrunken, besonders nach Essen und Ärger

Verbesserung:

Verschlechterung:

Angewendete(s) Mittel:

Nux vomica

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Reise per Flugzeug: Ohrendruck, Kopfdruck und Übelkeit bei Start und Landung

Verbesserung:

Verschlechterung:

Angewendete(s) Mittel:

Belladonna

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Reise per Schiff: Drehschwindel, Patient schließt die Augen, krampfiges Erbrechen, blassblaue Lippen

Verbesserung:

Verschlechterung:

Angewendete(s) Mittel:

Tabacum

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Reise per Schiff: Auf- und Abschwindel, Übelkeit, würgendes Erbrechen durch das Stampfen des Bugs

Verbesserung:

Verschlechterung:

Angewendete(s) Mittel:

Petroleum Rectificatum

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Reise per Schiff: Schwindel beim Kopfheben, bei Bewegung, schwallartiges Erbrechen durch das Schlingern des Schiffs

Verbesserung:

Verschlechterung:

Angewendete(s) Mittel:

Cocculus

Potenz: D12

Dosierung: 5 Globuli, 3 mal täglich

Zu beachten:

Eine Selbstmedikation bei Symptomen der Reisekrankheit ist einfach auszuführen. Haben sich die Beschwerden auch nach 48 Stunden nicht gebessert, ist es ratsam, einen Facharzt, möglichst mit der Zusatzbezeichnung „Homöopathie“, aufzusuchen. Eine ärztliche Meinung sollte vor allem bei Babys, Kindern und älteren Menschen eingeholt werden, ebenso bei Blutspuren im Erbrochenen, bei Durchfall oder Schwindelanfällen mit Erbrechen.[2]