Welche Globuli gegen Inkontinenz helfen

Millionen von Deutschen leiden unter Inkontinenz, doch noch immer ist die Erkrankung ein Tabuthema. Dabei kann Betroffenen oft mit einfachen Mitteln geholfen werden. Bei uns erfahren Sie, welche Globuli helfen können.

© PantherMedia / ruigsantos

Millionen von Deutschen leiden unter Inkontinenz, doch noch immer ist die Erkrankung ein Tabuthema. Dabei kann Betroffenen oft mit einfachen Mitteln geholfen werden. Bei uns erfahren Sie, welche Globuli helfen können.

Hohe Dunkelziffer Betroffener

Laut einer Erhebung der Deutschen Kontinenz Gesellschaft litten im Jahr 2011 etwa 6 Millionen Menschen, vor allem Frauen, unter Harninkontinenz:

Man geht davon aus, dass die Dunkelziffer sogar wesentlich höher liegt. Denn viele Menschen haben immer noch nicht den Mut, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und einen Arzt aufzusuchen. Ein Umstand, der eine schnelle Hilfe verhindert. Dabei ist eine Behandlung oft einfach.

Im Videobeitrag spricht Frau Dr. Elke Heßdörfer, Fachärztin für Urologie, über Ursachen und schulmedizinische Behandlungsmöglichkeiten der Inkontinenz:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Homöopathie bei Inkontinenz wirksam

Auch sanfte Behandlungsmethoden sind Erfolg versprechend. In der Homöopathie werden 3 Arten von Globuli gegen Harninkontinenz eingesetzt:

  • Alumina
  • Kalium phosphoricum
  • Xerophyllum

Bevor Sie eine homöopathische Therapie anfangen, sollten Sie allerdings Ihren Homöopathen zu Rate ziehen. Dieser wird das für Sie passende Mittel bestimmen. Zudem sollten Sie einen Arzt aufsuchen, der die Ursachen der Inkontinenz abklärt. Vielleicht ist eine schulmedizinische Behandlung notwendig.

Selbsthilfe bei Inkontinenz

Um die Beschwerden zu lindern, ist ein regelmäßiges Beckenbodentraining sinnvoll. Sie stärken damit die Muskulatur des Beckenbodens, was z.B. nachweislich eine Belastungsinkontinenz bessert.

Hier einige Übungen, die Sie zuhause einfach umsetzen können:

Übung 1:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Übung 2:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Übung 3:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zusätzlich zur Beckenbodengymnastik ist die Verwendung von Hygieneprodukten zu empfehlen, da eine Inkontinenz oft zur sozialen Isolation führt und damit das Leben stark einschränkt. Allein das sichere Gefühl bei der Verwendung von Sicherheitsslips oder Einlagen kann Betroffenen wieder ein normales Leben ermöglichen.

Inkontinenz enttabuisieren

Am wichtigsten ist aber, dass das Thema Inkontinenz nicht weiter tabuisiert wird. Nur wenn Sie den Mut haben, zum Arzt oder Homöopathen zu gehen, kann eine erfolgreiche Therapie eingeleitet werden, für die wir Ihnen alles Gute wünschen!

Weitere Informationen finden Sie unter: