Weitere Informationen - Nebenwirkungen

Nebenwirkungen von Globuli | Informationen & Tipps

© PantherMedia / ginasanders

Die häufigste Nebenwirkung, die bei der Einnahme von Globuli auftreten kann, ist die sogenannte Erstverschlimmerung. Diese zeigt an, dass das Mittel vom Körper angenommen wird bzw. dass das eingesetzte Präparat das zu den Beschwerden passende war. Eine Erstverschlimmerung ist durch das Ähnlichkeitsprinzip begründet und dauert in der Regel nicht länger als ein paar Minuten bis wenige Stunden an. Viel seltener und je nach Präparat, kann es zu weiteren Beschwerden Durchfall, Hauterscheinungen oder auch erhöhten Körpertemperaturen kommen. Erstverschlimmerung und weitere Nebenwirkungen sollten immer mit dem behandelnden Arzt oder Homöopathen besprochen werden.

Erstverschlimmerung bei Globuli

Bei einer Behandlung mit homöopathischen Mitteln kann es vorkommen, dass es zu Beginn der Therapie zu einer sogenannten Erstverschlimmerung kommt. Doch was genau versteht man unter diesem Begriff? Eine Erstverschlimmerung, auch Erstreaktion genannt, ist eine "Kunstkrankheit", die durch die exakte Wahl eines homöopathischen Mittels ...

Weiterlesen

Durchfall durch Globuli?

Durchfall (Diarrhoe) kann durch vielerlei Ursachen ausgelöst werden. Meist handelt es sich um Bakterien oder Viren, die im Rahmen einer Magen-Darm-Grippe den Durchfall verursachen. Der Verdauungstrakt kann auch sehr empfindlich auf psychischen Stress reagieren. Eine Milchzuckerunverträglichkeit (Laktoseintoleranz) kann ebenfalls zu ...

Weiterlesen