Kleinkind: Behandlung

Globuli für Kleinkinder | Anwendungsgebiete & Tipps

© PantherMedia / Denys Prokofyev

Kleinkinder erkranken häufiger als Erwachsene an akuten Infektionen wie Erkältungen, Grippe oder auch an Magen-Darm-Infektionen. Das hängt damit zusammen, dass sich das kindliche Immunsystem noch in der Entwicklung befindet und die erstmalige Auseinandersetzung mit einem Krankheitserreger häufiger mit dem Auftreten von Symptomen einhergeht, als nachfolgende Kontakte. Wenn Kinder an Beschwerden wie beispielsweise Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen leiden, ist dies meistens Ausdruck eines akuten Krankheitsgeschehens, welches sich in der Regel nach einigen Tagen bessert. Das Immunsystem und die Gesundung des Kindes können durch die Gabe homöopathischer Globuli unterstützt werden.

Grippe & Erkältung

Eine Erkältung (grippaler Infekt) ereilt kleine Kinder durchschnittlich 6- bis 10-mal im Jahr und damit mehr als doppelt so häufig wie Erwachsene. Zahlreiche Viren kommen als Ursache infrage, was auch der Grunddafür ist, dass Kleinkinder eine so viel höhere Erkrankungsrate aufweisen. Das kindliche Immunsystem muss all diese ...

Weiterlesen

Magen-Darm

Erkrankungen der Verdauungsorgane treten bei Kleinkindern vergleichsweise häufig auf. Übelkeit, Erbrechen und Durchfall sind oftmals Begleiterscheinungen von grippalen Infekten, aber auch bei einigen Kinderkrankheiten können sie Bestandteil der Symptomkonstellation sein. Einige Kinder reagieren daneben auf psychische Beschwerden ...

Weiterlesen

Sonstiges

Wenn Kinder unter Schlafstörungen leiden, kann dies zur Belastungsprobe für die ganze Familie werden. Schlafstörungen treten weitaus häufiger auf als angenommen und zeigen sich in ganz unterschiedlichen Formen: Neben Ein- und Durchschlafstörungen, bestehen nicht selten auch Alpträume oder Formen des Schlafwandeln. In den meisten ...

Weiterlesen