Globuli Wissen: Hunde

Bei der Behandlung von Hunden mit Homöopathie hat sich die Bachblütentherapie als sehr wirksam erwiesen. Entwickelt vom englischen Arzt Edward Bach, beruht diese Methode auf dem Einlegen von bestimmten Blüten in Wasser und der anschließenden Verdünnung mit Alkohol. Bachblütentherapie kann zur Behandlung von psychischen Problemen wie Angst oder Aggressivität eingesetzt werden. Die Gabe kann im Minutentakt erfolgen, eine Überdosierung ist nicht möglich. Die Wirksamkeit der Bachblütentherapie ist nicht wissenschaftlich bewiesen. Bachblüten-Globuli für Hunde sind leicht rezeptfrei zu erwerben.