Globuli bei Nervosität

Nervosität

Mit Globuli gegen Nervosität und innere Unruhe

Nervosität bezeichnet einen Zustand, wenn sich die Gemütsverfassung von der Ruhe und Ausgeglichenheit weg bewegt hat und damit die natürliche Gelassenheit verloren hat. Nervosität kann unterschiedliche Ursachen haben, die sich in ebenso unterschiedlichen Symptomen äußern. Daher hilft bei Nervosität nicht ein bestimmtes Globuli. Zunächst muss herausgefunden werden, woher der nervöse Zustand kommt und welche körperlichen und seelischen Missstände er verursacht.

Coffea
Da Globuli nach dem Ähnlichkeitsprinzip wirken, werden Coffea Globuli gern nach zu hohem Kaffeegenuss eingesetzt, um die Nervosität zu überwinden, wieder zur Ruhe zu kommen, oder um die mit einem zu hohen Kaffeegenuss einhergehende Schlaflosigkeit zu bekämpfen.

Phosphorus
Nervosität kann auch leicht zu Reizbarkeit und Zornanfällen führen, die oft gefolgt werden von Reue. Hier schaffen Phosporus Globuli Abhilfe, die ebenfalls bei Überempfindlichkeit auf Geräusche und Licht oder bei Schlafstörungen mit Beklemmungsgefühl eingesetzt werden.

Chamomilla
Nervosität kann in ihrer schlimmsten Form auch zu extremer Übellaunigkeit führen, die sich in leichter Reizbarkeit und Wut äußert. Dieser Ärger kann sich auf die Psyche auswirken und ebenfalls zu Schlaflosigkeit führen. Beruhigend wirken hier Chamomilla Globuli.

Ignatia
Nervosität wirkt sich nicht nur auf andere aus, sondern auch auf den eigenen Körper. Sie führt zu Übererregbarkeit, kann sich in nervösen Zuckungen äußern und erhöht die Neigung zu Hysterie und Depression. Gegen diese Auswirkungen von Nervosität helfen Ignatia Globuli.